netgo group
netgo group

Umgang mit Kundendaten bei Dropbox

14. August 2012

Wie Dropbox selbst bestätigt, wurde von Unbefugten auf den Dropbox-Account eines Mitarbeiters zugegriffen: Siehe Blogpost

Durch unzureichende Passwörter passiert so etwas bei unzähligen Accounts am Tag. Dies ist nicht sonderlich neu. Kritisch ist dabei, dass sich in dem Dropbox-Account des Mitarbeiters scheinbar Kundenlisten mit E-Mail-Adressen befanden. Diese wurden genutzt, um an die Kunden Spam zu versenden. Als Kunde hätte ich arge Probleme damit, wenn meine Daten unverschlüsselt in einem Dropbox-Account liegen würden.

Dropbox reagiert und möchte nun eine Login-Historie sowie eine Zwei-Faktor-Authentifizierung einführen (Nutzung von zwei verschiedenen Mechanismen – bspw. Passwort und Smartcard). Wir empfehlen für möglichst viele Anwendungen auf eine Zwei-Faktor-Authentifizierung zu setzen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on google
Autor

Auch interessant

Commehr
phone@2x