Microsoft überholt Slack!

16. Juli 2019

Aktuelle Nutzerzahlen und neue Funktionen: das gibt es Neues über den Business Messenger Microsoft Teams.

 

 

Zwei Jahre gibt es die Office-Chat Software “Microsoft Teams” von Microsoft nun. Vergangenen Donnerstag verkündete das Unternehmen die aktuellen Nutzerzahlen ihres Business Messengers: 13 Millionen Menschen nutzen das Tool täglich. Wöchentlich sind es sogar 19 Millionen Nutzer. Damit überholt Microsoft nach nur zwei Jahren am Markt den Branchenkonkurrenten Slack. Dies dürfte vor allem auf die große vorhandene Nutzerbasis von Office-365 zurückzuführen sein. Während Slack kostenpflichtig ist, wird Microsoft Teams an Office-365 Kunden voll umfänglich gratis mitgeliefert. Dies ist ein enormer Vorteil des Tools, das mittlerweile in 53 Sprachen auf 181 Märkten verfügbar ist. Vor allem im Zusammenspiel mit SharePoint erweitert sich Microsoft Teams zu einem voll umfänglichen Collaboration-Tool. Es vereint unterschiedlichste Funktionen wie Chatmöglichkeiten, Videokonferenzen, Anrufe und die Bearbeitung von Dateien in einer einzigen, integrierten App. Selbst Telefonie lässt sich über Teams in Zukunft abbilden und als AddOn lizenzieren. Und es werden noch mehr. So verkündete Microsoft viele neue Funktionen unter anderem folgende:

  • Priorisierung von Nachrichten: Integration von Lesebestätigungen und Warnung bei zeitkritischen Nachrichten
  • Channel cross posting: Einzelne Nachrichten können in mehreren Kanälen gleichzeitig gepostet werden
  • Channel moderation: Moderatoren können verwalten, was in einem Channel gepostet wird und explizit die Antwortmöglichkeit akzeptieren
  • Vergabe von Rollen: Nachrichten können nicht mehr nur an Kanäle gerichtet werden, sondern auch an eine Gruppe von Rollen
  • Einfache Bereitstellung des Team-Clients und Verwaltung von Richtlinien für alle Mitarbeiter

Gern beraten und unterstützen wir Sie hinsichtlich der Installation und dem Umgang mit Microsoft Teams: vertrieb@commehr.de 

 

Auch interessant

Commehr
phone@2x