netgo group
netgo group

Empfangsprobleme beim iPhone 4

19. Juli 2010

Vergangenen Freitag lud Steve Jobs zu einer Pressekonferenz nach Cupertino. Das Thema war das iPhone 4 – beziehungsweise die berichteten Empfangsprobleme. Denn wenn man das neueste Kind der Smartphone-Familie auf eine bestimmte Art und Weise in den Händen hält – etwa so, wie es beim Telefonieren mit der linken Hand etwa üblich ist – kann es dabei passieren, dass die Empfangsleistung stark nachlässt.

Hintergrund ist, dass Apple beim neuen iPhone die Antenne in die Gehäuseseite integriert hat. Bei Berührung einer bestimmten Stelle im unteren Bereich des Telefons wird die Antenne durch den Finger verdeckt und die Balken oben links im Display werden sukzessive weniger.

Um das Problem in den Griff zu bekommen hat Apple zwei Lösungsansätze:

Das erste Update der neuesten Firmware-Version, iOS 4.0.1, bringt nun einen angepassten Algorithmus zur Berechnung der Signalstärke mit, welche bisher wohl öfters eine niedrigere Empfangsleistung anzeigte als tatsächlich gegeben war. Des Weiteren schenkt Apple allen iPhone-4-Kunden eine Schutzhülle aus dem Hause Apple. Diese vermindert die Probleme, welche beim direkten Kontakt mit der Hand auftreten.

Es zeigt sich, dass Apple das Problem ernst nimmt, anstatt „eine Wand aus PR“ aufzubauen. Auf die Frage, ob an dem Antennendesign etwas geändert werden wird, antwortete Jobs jedenfalls: „Wir bekommen Berichte von Usern, dass der Empfang besser ist als bei dem iPhone 3GS. Ich denke also nicht, dass ein anderes Antennendesign etwas ändern würde.“ Wir bleiben gespannt.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on google
Autor

Auch interessant

Commehr
phone@2x